Archiv der Kategorie: Chronik

Grußwort zum 75-jährigen Jubiläum der Löschgruppe Herzhausen

Jens Pithan75 Jahre gibt es jetzt nun schon unsere Freiwillige Feuerwehr in Herzhausen. Hierzu möchte ich an die damals aktiven Kameraden und Gründer der Feuerwehr einen ausdrücklichen Dank aussprechen, aber natürlich auch die jetzt aktiven Kameraden nicht außen vor lassen. Denn ohne den Willen, anderen Menschen in Not unentgeltlich helfen zu wollen, wäre eine solche Organisation nicht denkbar.
Auf Anraten der Stadt wurde jeder Löschgruppe nahegelegt einen Förderverein zu gründen,
diesen Schritt haben wir im Jahre 2009 gemacht. Nun hat hat unsere Feuerwehr in Herzhausen auch einen eigenen Förderverein. Durch die besondere Satzung ist dieser eingetragene Verein direkt mit der Feuerwehreinheit Herzhausen verbunden.
Dies hat neben rechtlichen Gründen auch den großen Vorteil, dass Spendenmittel, die
unsere Löschgruppe direkt erreichen sollen, unmittelbar von uns selbst abgewickelt werden können. Darüber hinaus kann so auch den Einwohnern, die der Feuerwehr positiv gegenüberstehen, aber nicht am aktiven Dienst teilnehmen wollen oder können, die Möglichkeit gegeben werden, sich als förderndes Mitglied oder auch „nur“ als Spender die Feuerwehr zu unterstützen und so etwas für die allgemeine Sicherheit in unserem schönen Dorf tun.
An dieser Stelle möchte ich auch all denen danken, die dieses Angebot im Hintergrund zu
helfen annehmen, um so etwas für unsere Feuerwehr tun.
Diese Mittel sollen die Aufgabe der Stadt Netphen als Träger der Feuerwehr nicht ersetzen,
sondern über die DIN-mäßige Mindestbestückung hinaus den Einsatzwert der Löschgruppe Herzhausen durch Anschaffung von Zusatzausrüstung stetig verbessern.
Ich freue mich auf ein schönes Jubiläumsfest und wünsche dieser Veranstaltung einen guten Verlauf.

Jens Pithan
1. Vorsitzender des Fördervereins Feuerwehr Herzhausen
stellv. Löschgruppenführer

Grußwort zum 75-jährigen Jubiläum der Löschgruppe Herzhausen

Jochen Krüdelbach Zum 75 jährigen Bestehen unserer Löschgruppe möchte ich allen Danken die dazu beigetragen haben dieses Jubiläum zu erreichen. Unseren Alterskameraden die mit einfachsten Mitteln loszogen um zu helfen und unserer jetzigen Gruppe, die nach weiteren 25 Jahren
unsere heutigen “modernen“ Löschmittel, wohl auch belächeln wird.
Danken möchte ich an dieser Stelle auch unseren Freunden der Feuerwehr, die uns immer
wieder bei unterschiedlichsten Anlässen unterstützen.
Einen ganz besonderen Dank möchte ich natürlich an unsere Feuerwehrfrauen richten, die uns immer den Rücken stärken und oft die fleißigen Helfer im Hintergrund sind.
Erschreckender Weise bin ich nun auch schon 25 Jahre Mitglied dieser Gruppe und habe
vom Kombi bis zur neusten Nomex-Generation den Wandel der Zeit verfolgt.
Leider durfte unser Heinz die letzten Jahre und dieses Jubiläum nicht mehr erleben,
denn ohne seinen Einsatz wäre diese Löschgruppe nicht das was sie heute ist:
Eine gut ausgebildete, taktische und innovative Einheit.
Denn über eins können sich die Bürger sicher sein, wenn Sie unsere Hilfe brauchen,
werden wir jederzeit zur Stelle sein.
Ich wünsche uns eine rundum erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung und allen Feuerwehrmitgliedern immer einen gesunden Heimweg.

Jochen Krüdelbach
Löschgruppenführer